Sie sind hier: Start - Drachen - Katzenschleierdeltas
Katzenschleierdeltas



Größtes Problem von Christians Drachen ist, dass sie so lange brauchen, um aufgebaut zu werden. Der „Wellenreiter“ und der „Tanzende Indianer“ sind Paradebeispiele dafür. So sitzen wir oft noch am Aufbau, während andere schon den Himmel mit ihren Drachen belegt haben.Also mußten endlich Drachen her, die in fünf Minuten am Himmel sind. Wir mochten schon immer den leichten Flug eines Schleierdeltas mit seinen im Wind flatternden Schwanz. Außerdem ist der Delta einer der Drachen mit dem weitesten Windbereich.

Ende 2012, Weihnachten steht vor der Tür und auch ein geplanter Drachenbaukurs Anfang 2013…also dachte sich Christian: „Schlag doch drei Fliegen mit einer Klappe! Bau Petra einen Schleierdelta. Dann hast Du 1. ein Geschenk für Petra, welches ihr bestimmt gefällt; 2. haben wir endlich einen einfachen Drachen, der trotzdem etwas her macht; und 3. bietet sich der Schleierdelta für den Workshop an.“ Nun fehlte noch das Motiv: Vor Jahren hatten ich für die Drachengruppe „Fliegzeug“ in Hannover weiße Lenkdrachen mit Katzengesichtern fürs Nachtfliegen gebaut. Die fanden wir schon immer ziemlich schön. Leider ist keiner dieser Drachen Christians Besitz übergegangen. Und so sollten unsere Schleierdeltas Katzengesichter bekommen, damit wir endlich unsere eigenen Katzendrachen haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der erste Schleierdelta wurde auf Wunsch von Petra goldfarben mit blauen Augen. Er sollte von der Größe her einfach handhabbar sein. So wählte Christian die Abmessung 2,5 Meter x 7.5 Meter. Der erste Delta wurde zeitig zu Weihnachten fertig. Vier weitere folgten dann noch bis Juli 2013. Ein Grauer als Hommage an unseren leider viel zu früh gestorbenen Kater „Flebbe“, ein Brauner mit beigen Streifen („Miko“), ein Tiefschwarzer („Blacky“) und zu guter Letzt ein Weißer mit braunen und schwarzen Flecken („Tiger“).